Heute kommt Fleisch an den Knochen. Heute beginnen wir mit der tatsächlichen Berechnung. Selbst wenn du der Meinung bist, dass 15% Produktivitätssteigerung zu viel sind, dann rechne doch einfach Mal mit 10% oder 5%. Selbst bei einer so geringen Steigerung erzielt man mehr Gewinn als wenn man versucht die Kosten zu reduzieren oder den Umsatz zu erhöhen. Warum ist das so? Weil bei einer Kostensenkung in der Regel auf etwas verzichtet werden muss. Für eine Umsatzsteigerung muss man etwas investieren. Eine höhere Produktivität kostet in der Regel nichts.
Schreibt mir gerne eure Kommentare dazu. Ich freue mich auf einen Austausch mit euch.

Markus Wessel

Hi, ich bin Markus. Wenn dir die Folge gefallen hat, würde ich mich über eine gute Bewertung bei iTunes freuen.

Folge mir auf den Sozialen Medien

>